Kategorien
Allgemein

Regelungen zum Betreten der Klinik

Aktuelle Besuchsregeln

Betretungsverbot für Besucher in der Klinik in Preetz ab 12.1.2022

Das Betreten der Klinik Preetz ist wegen der in Schleswig -Holstein und dem Kreis Plön ansteigenden COVID-19-Infektionszahlen grundsätzlich untersagt.

Um das Ansteckungsrisiko mit Corona zu minimieren, gilt ein generelles Besuchsverbot!

Nutzen Sie das Telefon oder soziale Medien, um Kontakt zu halten.

Medizinisch/ethisch begründete Ausnahmen sind nur nach telefonischer Rücksprache mit der Station möglich.

Vom Betretungsverbot nicht erfasst sind Personen, deren Aufenthalt aufgrund einer medizinisch erforderlichen Behandlung oder einer stationären Betreuung oder pflegerischer Versorgung erforderlich ist. Auch die Begleitung Schwangerer bei der Geburt ist weiterhin möglich.

Das Betreten der Klinik für medizinisch erforderliche Behandlungen oder in begründeten Ausnahmefällen ist nur unter Einhaltung der Betretungsregeln möglich.

Patienten-Besucher-Fragebogen

Bitte vor dem Besuch der Klinik herunterladen und ausfüllen.

Teststationen in Preetz

Wankendorfer Str. 73
Mo-Fr 7:00-19:00 Uhr, SA+SO 8:00 -16:00 Uhr

Cathrinplatz (gegenüber der Polizei)
Täglich 8:00-18:00 Uhr

AWO-Haus Klosterstr. 9
Mo-Fr 7:00- 18:00 Uhr,
Sa 8:00-18:00 Uhr,
So 11:00-16:00 Uhr
Registrierung vorab

Kategorien
Allgemein

Die Klinik in Preetz wünscht einen guten und gesunden Start ins neue Jahr 2022!

Im vergangenen Jahr ist bei uns viel passiert: Unter anderem haben wir unser neues Herzkatheterlabor eröffnet, die Kooperation mit dem Sankt Elisabeth Krankenhaus gestärkt und auch unsere neue Homepage veröffentlicht.

Doch vor allem sind wir stolz darauf, dass wir eine Vielzahl an Patient*innen erfolgreich behandeln und gesund entlassen konnten.

Mit diesem Rückenwind lassen wir 2021 hinter uns und blicken optimistisch auf das neue Jahr!

Kategorien
Allgemein

Unser neues Herzkatheterlabor

Ein Meilenstein für die Kardiologie

Eine niedrige Strahlenbelastung, eine hervorragende Auflösung und die Möglichkeit, mit einem modernen Verfahren die Herzdurchblutung genau zu untersuchen: Von diesen Vorteilen profitieren unsere Patient:innen ab sofort in unserem neuen Herzkatheterlabor.
Besonders bei unserem neuen Chefarzt PD Dr. Lutz sorgt das Labor für Begeisterung, da es eine moderne Kardiologie ermöglicht. So kann mit der Ausstattung nicht nur die Durchblutung der großen Gefäße, sondern auch die Mikrozirkulation gemessen werden, die ebenso zu einer Durchblutungsstörung führen kann. Wenn ein Stent eingesetzt werden muss, sorgt die sog. optische Kohärenztomographie (OCT) für eine hochauflösende Darstellung im Gefäß. Für beide Verfahren gilt er als ein Experte innerhalb Europas.
Mit unserem neuen Chefarzt und dieser hervorragenden technischen Ausstattung macht die Klinik in Preetz einen historischen Schritt in Richtung Herzgesundheit.

Kategorien
Allgemein

Neuer Chefarzt der Abteilung für innere Medizin

PD Dr. Matthias Lutz

Der Privatdozent ist über die Landesgrenzen hinaus als erfahrener und versierter Kardiologe bekannt und verfügt über langjährige Erfahrung in der interventionellen Kardiologie. Insbesondere die Anwendung der sog. optischen Kohärenztomographie (OCT) und genaue Analyse der Koronarphysiologie sind seine Forschungsschwerpunkte, für die er auch über die Landesgrenzen hinaus als Experte gefragt ist.

Der enge Kontakt zu seinen Patient*innen und die hochwertige medizinische Qualität der Klinik in Preetz begeistern Dr. Lutz besonders an seinem neuen Arbeitsplatz. Umso mehr freuen wir uns, dass er unsere Klinik ab sofort mit seiner langjährigen Erfahrung bereichert. 

Kategorien
Allgemein

Was ist eigentlich ein Bufdi?

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Im Bundesfreiwilligendienst (BFD) engagieren sich Menschen (als Bufdis, BFDler oder Bundesfreiwillige bezeichnet) für das Allgemeinwohl, insbesondere im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich sowie im Bereich des Sports, der Integration und des Zivil- und Katastrophenschutzes (§ 1 BFDG). Ziel des BFD ist es unter anderem, das Konzept des Freiwilligendienstes auf eine breitere gesellschaftliche Basis zu stellen, da der Bundesfreiwilligendienst im Gegensatz zu den Jugendfreiwilligendiensten, wie dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder dem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ), auch für Erwachsene über 27 Jahre offen ist.

Auch bei uns in der Klinik kann man erste Einblicke ins Berufsleben sowie ins Gesundheitswesen bekommen. Der BFDler unterstützt das Pflegepersonal, gibt Hilfestellungen am Patienten und ist Ansprechpartner für Patienten und Angehörige.

Interesse geweckt? Weitere Informationen sind auf unserem Karriere-Portal

Wir haben noch Plätze frei.